„Mit dem Aufstiegs-BAföG ...“

Das Aufstiegs-BAföG unterstützt eine Vielzahl an möglichen Karrierewegen. Jede Geschichte ist anders  jedoch haben sie auch alle etwas gemeinsam den beruflichen Aufstieg durch Fortbildungen. Hier zeigen Aufsteigerinnen und Aufsteiger, welche verschiedenen Möglichkeiten das AFBG bietet.

Giovanna Müller (27), Konditormeisterin

 Giovanna Müller

„Mit dem Aufstiegs-BAföG konnte ich meine eigene Idee auf den Markt bringen.“

Ausbildung:

Köchin und Patissière

Aufstiegsfortbildung:

Konditormeistern

„Begonnen habe ich meine berufliche Laufbahn mit einer Ausbildung zur Köchin. Dann habe ich meine Leidenschaft für Gebäck und Desserts entdeckt und mich an einer Wiener Privatschule zur Patissière ausbilden lassen. Die Fortbildung zur Konditormeisterin – unterstützt durch das Aufstiegs-BAföG – hat mir schließlich ermöglicht, worauf ich viele Jahre hingearbeitet habe: meine eigene Idee auf den Markt zu bringen. Seit 2018 bin ich mit meiner ‚mobilen Pâtisserie' unterwegs und verwöhne Gaumen auf Street-Food-Festivals, Hochzeiten und anderen Events.“

Markus Dietz (25),           Fertigungsmittelkonstrukteur

Markus Dietz (25)

„Mit dem Aufstiegs-BAföG habe ich einen Karrieresprung gemacht.“

Ausbildung:

Fertigungsmechaniker

Aufstiegsfortbildung:

Techniker der Fachrichtung Maschinentechnik mit Schwerpunkt Konstruktion

„Die Fortbildung zum Techniker hat mir neue berufliche Perspektiven eröffnet. Mein Vorgesetzter legte mir schon vor dem Abschluss des Lehrgangs nah, mich firmenintern als Konstrukteur zu bewerben. Diese Stelle ist eigentlich für Ingenieure ausgeschrieben, doch ich konnte mich unter den Bewerbern durchsetzen. Das wäre ohne die Fortbildung schwer möglich gewesen, auch weil ich neben dem Fachwissen an Selbstbewusstsein dazugewonnen habe. Das Aufstiegs-BAföG war in dieser Zeit eine wichtige finanzielle Stütze für mich.“

Nicole Mittmann (22) und ihr Cousin Patrick Mittmann (23),                     Bäckermeisterin und Bäckermeister

  Nicole Mittmann (22) und ihr Cousin Patrick Mittmann (23), Bäckermeisterin und Bäckermeister

Nicole Mittmann Patrick Mittmann

„Mit dem Aufstiegs-BAföG haben wir den Meistertitel errungen.“

Ausbildung:

Bäcker/in 

Aufstiegsfortbildung:

Bäckermeister/in

„Den Titel ‚Meister/in’ wollten wir von Anfang an erwerben. Das ist uns 2018 in zweifacher Hinsicht gelungen. Nach einem halben Jahr intensiven Lernens haben wir den Meisterkurs an der Bäckerfachschule erfolgreich abgeschlossen. Kurz darauf konnten wir das Finale der Deutschen Meisterschaft der Bäckermeister für uns entscheiden. Geschafft haben wir das dank starker Unterstützung durch Familie und Betrieb – aber auch mithilfe der Rückendeckung durch das Aufstiegs-BAföG. Der Meisterabschluss fühlt sich richtig gut an, nun stehen uns alle Türen offen. Unsere größte Motivation bleibt weiterhin die Liebe zum Beruf – und das Lächeln der Kunden, wenn wir unsere Produkte zur Ladentheke bringen.“

Cathrin Trost (34), Sommelière

Cathrin Trost (34), Sommelière

Quelle: Hilke Opelt

„Mit dem Aufstiegs-BAföG konnte ich eine leitende Position übernehmen.“

Ausbildung:

Restaurantfachfrau

Aufstiegsfortbildung:

Geprüfte Sommelière (IHK)

„Nach diversen Stationen in der gehobenen Gastronomie wurde der Wein immer mehr zum Thema für mich. Mit der berufsbegleitenden Fortbildung zur Sommelière wollte ich mein Verständnis dafür weiter vertiefen. Die Finanzierung des Kurses konnte ich mit dem Aufstiegs-BAföG stemmen. Noch vor meinem Abschluss wurde ich als Deutschlands beste Nachwuchs-Sommelière des Jahres ausgezeichnet. Ein Jahr nach bestandener Prüfung habe ich die Leitung der Weinhandlung übernommen, in der ich seit mehreren Jahren arbeite. Außerdem habe ich ein Kleinstunternehmen gegründet, über das ich nebenberuflich zum Beispiel Weinabende und Mitarbeiterschulungen anbiete.“