Aufstiegs-BAföG-Tour 2019 mit einem Highlight zum Jahresende

AFBG-Tour 2019: Ein Highlight zum Jahresende

Die Aufstiegs-BAföG-Tour fand auf der Nationalen Bestenehrung des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) – bei einem der letzten Tour-Stopps in diesem Jahr – einen feierlichen Abschluss. Bundesbildungsministerin Anja Karliczek ehrte an diesem Tag die besten Azubis.

AFBG Jahresrückblick 2019

BMBF

Für die Aufstiegs-BAföG-Tour war die Nationale Bestenehrung des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), auf der 206 Absolventinnen und Absolventen ausgezeichnet wurden, einer der letzten Termine. Bundesbildungsministerin Anja Karliczek hob in ihrer Rede die Bedeutung der dualen Ausbildung hervor: „Ihre beruflichen Perspektiven sind hervorragend. Mit der Novelle des Berufsbildungsgesetzes und der Modernisierung des Aufstiegs-BAföG ermöglichen wir attraktive Aufstiegschancen.“ Das Aufstiegs-BAföG-Team informierte die Ausgezeichneten über  die Fördermöglichkeiten und finanzielle Unterstützung durch das Aufstiegs-BAföG.  Das Aufstiegs-BAföG-Team  kann auf ein Jahr mit vielen weiteren Highlights zurückblicken.

Die Aufstiegs-BAföG-Tour 2019 - dicht dran an Absolventinnen und Absolventen

An über 100 Orten machte die Aufstiegs-BAföG-Tour im Jahr 2019 Station: Ob bei Freisprechungsfeiern der Handwerkerschaften, Bildungs- und Fortbildungsmessen oder anderen Veranstaltungen – das Tour-Team war immer dicht an den aufstrebenden Nachwuchskräften dran. Denn nach dem Abschluss der Ausbildung steht die weitere Gestaltung des beruflichen Lebens auf dem Plan: Wo soll es hingehen? Was passt zu mir? Welche finanzielle Unterstützung gibt es? Antworten auf diese Fragen bietet das Aufstiegs-BAföG, das die Vorbereitung auf mehr als 700 Fortbildungsabschlüsse bezuschusst. Seit Bestehen des Aufstiegs-BAföG (1996) konnten 2,8 Millionen berufliche Aufstiege mit einer Förderleistung von rund 9,2 Milliarden Euro ermöglicht werden.  

Höhepunkte 2019 und Ausblick  

Auf der Aufstiegs-BAföG-Tour gab es eine Menge besonderer Augenbli>z.B. Mats Bakauf beim Tour-Stopp an der Akademie für Hörakustik in Lübeck oder Johannes Hirth beim Tour-Stopp anlässlich der Freisprechungsfeier der Kreishandwerkerschaft Schwäbisch-Hall. Sie gaben dem Aufstiegs-BAföG nicht nur ein Gesicht, sondern verrieten außerdem persönliche Erfolgsrezepte. Dass das Förderprogramm die Attraktivität der beruflichen Bildung steigert und eine echte Alternative zum Studium darstellt, war vor allem bei Informationsveranstaltungen ein Thema, wie z.B. beim Tour-Stopp zur Studienaussteigermesse in Berlin.

Zwei wichtige Änderungen standen 2019 im Zusammenhang mit dem Aufstiegs-BAföG an: Zum einen wurden im Rahmen der BAföG-Reform im August die Fördersummen und Freibeträge beim Aufstiegs-BAföG angehoben. Zum anderen brachte die Novellierung des Berufsbildungsgesetzes (BBiG) neue Berufsbezeichnungen und Fortbildungsstufen mit sich. Beim Tour-Stopp zum 50-jährigen Jubiläum des Berufsbildungsgesetzes betonte Anja Karliczek, dass unabhängig von der Berufsbezeichnung „bei der Ausbildung wie auch bei der Weiterbildung die Menschen im Vordergrund stehen“.

2020 sind weitere Neuerungen in Sicht: Am 1. August 2020 tritt die AFGB-Novelle mit den stärksten Leistungsverbesserungen seit Bestehen des AFBG in Kraft. Und auch das Aufstiegs-BAföG-Team geht 2020 wieder auf Tour.

AUFSTIEGS-BAföG Info-Tour 2020
Wenn Ihre Organisation im Jahr 2020 eine passende Veranstaltung ausrichtet, in die sich ein Infotour-Stopp integrieren lässt, kontaktieren Sie bitte das Organisationsteam der Infotour per E-Mail an:

Kontakt: Hanna Hüneke
E-Mail: hanna.hueneke@kompaktmedien.de
Tel.: 030 / 30 88 11-34.

INFORMATIONSMATERIALIEN
Falls Sie das Aufstiegs-BAföG auch bei anderen Gelegenheiten bewerben möchten, nutzen Sie gern die entsprechenden Informations- und Werbematerialien des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Die Flyer, Plakate und Edgard Cards können Sie kostenfrei herunterladen oder bestellen.